K-Taping ist eine Behandlungsmöglichkeit, mit der ein breites Spektrum an Problemen behandelt werden kann.

Die Therapie wird sozusagen passiv fortgesetzt.
Je nachdem, wie die Tapes angelegt werden, können
Muskelverspannungen gelockert, Muskelschwächen gekräftigt, Fehlhaltungen korrigiert oder Bänder unterstützt werden.
Kopf- und Nackenschmerzen können ebenso behandelt werden wie LWS-Probleme und Gelenksinstabiltäten.
Auch bei
Schwellungen kann das K-Tape in einer speziellen Variante eingesetzt werden und unterstützt den Körper beim Abtransport überschüssiger Lymphflüssigkeit.

Zur erfolgreichen Anwendung von K-Taping ist nicht nur eine fachliche Ausbildung, sondern auch ein speziell entwickeltes elastisches Tape notwendig.


Durch die wasserresistenten und atmungsaktiven Eigenschaften ist eine lange Tragedauer und hoher Tragekomfort möglich.

Das Tape besteht aus einem Baumwollpflaster, das mittels einer wellenförmigen Acrylbeschichtung auf die Haut aufgeklebt wird. Diese Beschichtung wird über die Körperwärme aktiviert und übernimmt wichtige mechanische Eigenschaften.
Weil das K-Tape keine medizinischen Wirkstoffe enthält, ist es hautneutral und behält seine Wirkung bei verschiedensten Aktivitäten und Belastungen des täglichen Lebens, die somit uneingeschränkt möglich bleiben.

Im Gegensatz zu weißem (Sport-)tape, das den Sinn hat, eine Bewegung einzuschränken, ist der Zweck des K-Tapes die Bewegung zu unterstützen.

 

Ich habe meine K-Taping-Ausbildung 2009 bei der K-Taping-Academy gemacht.
Das von der Academy empfohlene "Original K-Tape" wird in den 4 Farben Blau, Pink, Beige und Schwarz verwendet.
Die Farben der Tapes weisen nicht auf einen Unterschied in Beschaffenheit oder Eigenschaften hin, sondern haben die gleichen Dehnfähigkeiten.
Man wählt die Farben in Anlehnung an die Farblehre unterstützend zur Therapie aus.

 

Hierbei weist die Academy ausdrücklich darauf hin, dass in erster Linie die richtige Anlagetechnik entscheidend ist, und die Farbe als unterstützdender, positiver Aspekt gesehen wird.

K-Taping

Ruth Pirer-Valencak

Impressum

Datenschutzerklärung